Community Login

Audi 100 quattro Spot (mit sponsored Video)

Audi Quattro Chalenges

Der legendäre Audi 100 quattro Spot wird fortgesetzt.

Menschen im Alter von Mitte 40 können sich vielleicht noch erinnern: Ein Audi 100 quattro® fährt aus eigener Kraft eine schneebedeckte Skisprungschanze mit einer Steigung von unglaublichen 80 Prozent hinauf.

Ich jedenfalls kann mich genau erinnern. Der legendäre Fernsehspot sorgte damals - im Jahre 1986 - für reichlich Diskussionen im Klassenzimmer. So reichlich, dass wir irgendwann einen Brief an die Audi Marketing-Abteilung geschrieben haben, um nachzufragen ob das nun wirklich möglich ist oder ob der ganze Spot gefaked sei.

Und tatsächlich bekamen wir damals eine Antwort: Die Fahrt auf der Sprungschanze sei echt. Es sei lediglich ein Seil zur Sicherung angebracht gewesen (dieses sieht man auch im Spot wenn man genau hinschaut). Ausserdem sei das Getriebe modifiziert worden (klar, kann ich mir vorstellen, dass man da eine etwas anderes Übersetzungsverhältnis benötigt) und Reifen mit Spikes angebracht worden.

Heute, im Jahr 2014 will Audi diese Erfolgsgeschichte mit einer neuen Digitalkampagne weiterschreiben. Mittelpunkt sind die sogenannten quattro® challenges, in denen sich der Allradantrieb quattro neuen Herausforderungen stellt und das an unterschiedlichen Orten zu unterschiedlichen Jahreszeiten.


Video by Audi

Die Filmserie beginnt in den Österreichischen Alpen mit der "tow-skiing challenge", in der ein Audi SQ5 TDI den Freeski-Champion Roy Kittler in einer Schneelandschaft über diverse Hindernisse und Sprungschanzen zieht. Verantwortlich für den neuen Spot zeichnen Filmproduktion HelliVentures und dem Kanadischen Regisseur David Tindale.

Die erste Challenge sowie mehrere Interviews mit den Darstellern und wichtigsten Beteiligten sind auf dem Audi YouTube Channel youtube.com/audi sowie der quattro Microsite audi.de/quattro zu sehen.

Auch die Fans werden eingebunden: sie sind aufgerufen sich neue Herausforderungen zu überlegen, ihre Ideen einzureichen und sich an der Diskussion unter Verwendung des Hashtags #quattrochallenges zu beteiligen.

Trackback URL für diesen Beitrag:

http://www.autoregional.de/trackback/1554
Links & Tipps