Community Login

Mika Häkkinen als Überflieger beim 6. Lauf der DTM

Mugello - Von der 15. Position startend drehte Häkkinen beim 6. Lauf der DTM seine Motorleistung des AMG Mercedes C-Klasse auf Hochtouren und holte sich den zweiten Saisonsieg. Strategisch entschied er das Rennen bereits in der 15. Runde. Drei Safetycar-Runden während des Rennens brachten die Entscheidung.

Mikas früher Boxenstopp war die unerwartete Trumpfkarte. Während der Safetycar-Runden innerhalb des Rennens gingen die anderen Fahrer in die Boxen. Der Finne blieb im Rennen und überholte so das gesamte Feld. Die so erlangte Führung verteidigte er dann bis ins Ziel und wurde nach 33 Runden der DTM-Sieger in Mugello.

Zweiter wurde der Schwede Matthias Ekström und übernahm in der Gesamtwertung die Führung mit seinen Audi A4 DTM. Platz drei ging an Paul di Resta im AMG Mercedes C-Klasse.

Trackback URL für diesen Beitrag:

http://www.autoregional.de/trackback/51
Links & Tipps